Holzbau
12. September 2018

Tierwohl und Umwelt: Ein Kuhstall zieht um

Zwei Jahre ist es nun schon her - als auf dem Zentrallandwirtschaftsfest 2016 (ZLF) zum ersten Mal ein kompletter Kuhstall samt Bewohnern gezeigt wurde.

Die Abendsonne genießen können die Tiere im offenen Milchviehstall auf dem ZLF 2016 (Bildrechte: LfL)

Auf Grundlage eines Modellprojektes der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hatten es sich der Bayerische Bauernverband zusammen mit der BBV-LandSiedlung und proHolz Bayern zur Aufgabe gemacht die Studienergebnisse für einen Milchviehstall aus regionalem Holz live auf der ZLF zu zeigen. Anschließend sollte der Stall verkauft wieder zerlegt und verkauft werden.

Aufbau des Milchviehstandes auf dem Gelände des ZLF 2016. (Bildrechte: Mathias Renert)

Monika und Roman Loidl aus Niederseeon im Landkreis Ebersberg haben sich mittlerweile entschlossen den Stall zu übernehmen. Sie wollen ihre Milchviehhaltung erweitern und benötigen dazu einen neuen Stall. Zunächst entschieden Sie sich für einen konventionellen Anbau, doch dann entdeckten sie auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest den Vorzeigestall aus Holz. Klimafreundlich und besonders tiergerecht. Spontan finden sie, der passt zu uns, und geben ein Gebot dafür ab. Der Bayerische Rundfunk hat das ungewöhnliche Um-Bauvorhaben begleitet und die Eindrücke der Familie Loidl beim Wiederaufbau und der Inbetriebnahme aufgefangen.