Holzbau
16. September 2020

HOLZ BAU STADT MÜNCHEN

Erfolgreicher Start der Ausstellung Holzbau Stadt München mit prominenter Unterstützung von Stadtbaurätin Frau Prof. Elisabeth Merk und Wolf Opitsch vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Die Ausstellung wurde vom Geschäftsführer Andreas Lerge (HN Holzbau Netzwerk Deutschland und Wood Real Estate GmbH) eröffnet. Über 100 Gäste versammelten sich unter strengen Hygienebedingungen in der Architekturgalerie. Die Ausstellung wurde von Frau Nicola Borgmann von der Architekturgalerie und Architekt Ulf Rössler kuratiert. Foto:@Patricia Lucas

Ökologische Mustersiedlung Prinz Eugen Park. Vor über 10 Jahren wurde die Idee einer ökologischen Mustersiedlung auf dem ehemaligen Kasernengelände im Prinz Eugen Park geboren. Die Landeshauptstadt München entwickelte für die Vergabe der Grundstücke erstmals soziale und ökologische Vergabekriterien mit dem Ziel, den mehrgeschossigen Holzbau weiterzuentwickeln und zu fördern.

Derzeit werden in der ökologischen Mustersiedlung, Deutschlands größte Holzbausiedlung, 600 Wohnungen in Holzbauweise fertiggestellt und die Bewohner beziehen acht Holzbauprojekte der Münchner Wohnungsbaugesellschaften, der Genossenschaften und der Baugemeinschaften.
Neun Architekturbüros haben im Rahmen der Holzbauförderung der Stadt München vielfältigeHolzbau- und Hybridlösungen für diverse Wohnungstypologien entworfen. Sie erfüllen unterschiedliche Wohnbedürfnisse, vom Reihenhaus bis hin zum 7-geschossigen Holzbau.
Die ökologische Mustersiedlung ist Versuchslabor für konsortiale Quartiersentwicklung, innovative Mobilitätskonzepte und soziale Vernetzung. Sie führt vor, wie die Bauwirtschaft mit CO2 -speichernden, ressourcenschonenden und energieeffizienten Bauweisen ihren Beitrag zum
Klimaschutz und für eine nachhaltige Stadtentwicklung leistet.