Öffentlichkeitsarbeit
15. Mai 2020

Erlebnisholzkugel in der Oberpfalz sichert sich den ersten Platz

Der Gewinner des ADAC Tourismuspreis Bayern 2020 steht fest: Aus 32 Bewerbern konnte sich die Erlebnisholzkugel am Steinberger See in der Oberpfalz den ersten Platz sichern. Der Preis wurde im feierlichen Rahmen direkt vor Ort durch Herbert Behlert, den Vorsitzenden des ADAC Nordbayern e.V., übergeben. Er bekräftigte in seiner Rede: „Wir als ADAC in Bayern freuen uns so starke Projekte und Vorbilder im bayerischen Tourismus auszeichnen zu können, die insbesondere auch für unsere freizeitorientierten Mitglieder attraktive Ziele sind.“

Weltweit größte begehbare Holzkugel gewinnt
Die idyllisch am Steinberger See gelegene Erlebnisholzkugel spricht Besucher jeden Alters an und ist als generationsübergreifendes Freizeiterlebnis gedacht. Der begehbare Kugelturm ist ca. 40 Meter hoch und bietet seinen Besuchern als Highlight einen faszinierenden Panoramablick auf den Steinberger See. Auf dem Weg dorthin kann man über 25 Abenteuerstationen – u.a. Riesenrutsche, Hängebrücken und Balancierbalken – erleben. Durch diese Kombination aus Aussichtsturm, Erlebniselementen und Spaßfaktor möchte das Konzept spielerisch zu mehr Bewegung aufrufen. Die Nachhaltigkeit des Projekts beschränkt sich nicht nur auf den nachwachsenden Rohstoff Holz der Konstruktion, sondern spiegelt sich auch in naturbelassenen Bereichen der Anlage wider. Die größte begehbare Erlebnisholzkugel gilt als Meisterwerk der Ingenieurskunst und neue Art von Erlebnisarchitektur im Holzbau. Sie ist ein Superlativ in vielerlei Hinsicht. Dieses einzigartige Projekt markiert im Hinblick auf die Komplexität der Tragstruktur, die Architektur sowie den Anforderungen des konstruktiven Holzschutzes einen weiteren Meilenstein und zugleich ein Novum im Holzbau. Die Planung und der Aufbau stellte für alle Beteiligten eine große Bewährungsprobe dar. Zusätzlich zum „Herzstück“ gibt es auf dem Gelände eine Gastronomie sowie einen Abenteuerspielplatz mit Sandkasten, Klettergerüst und Boulderwand. Bei schlechtem Wetter steht für Kinder ein Indoorspielraum bereit. Der Trend zum bewussten Reisen und Regionalität wird durch die Erlebnisholzkugel in vorbildlicher Weise bedient und stärkt das touristische Potential der Oberpfalz. Dies bestätigt auch der starke Besucheransturm im ersten Betriebsjahr. Seit der offiziellen Eröffnung des Tourismusprojektes im April 2019 besuchten mehr als 150.000 Gäste aus allen Regionen Bayerns, diese Freizeitattraktion.

Foto @ schicker-allmedia.de / Klaus Schicker