Rohstoff
11. November 2020

Ein Blick in die Zukunft der Holzindustrie

Nach dem Wechsel ins digitale Format präsentieren AGR und DeSH heute das Programm für den digitalen Rohstoffgipfel und Kongress der Säge-und Holzindustrie2020. Zwischen Herausforderungen und Chancen beleuchten vielseitige Vorträge und Diskussionen die Branche im Wandel. „Die Vorbereitungen für den digitalen Rohstoffgipfel und Kongress schreitenin großen Schritten voran. Wir freuen uns, heute unser vielseitiges Programm für die digitalen Veranstaltungen präsentieren zu können. Ein besonderer Dank geht an die Bundesministerinfür Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner, die unseren Kongress in diesem Jahr am 24. November mit einem digitalenGrußwort eröffnen wird“, kommentiertDeSH-Hauptgeschäftsführer Lars Schmidt.„An insgesamt sechs Terminen zwischen dem 17. November und dem 2. Dezember beleuchten Fachvorträge und Diskussionen die Branche im Wandel. Nebenden Herausforderungen der Kalamitäten der letzten Jahre, beschäftigen wir uns mit den sich verändernden internationalen Märkten und mit Themen rund um die Digitalisierung und die fortschreitende Technologisierung der Branche. Dabei liegt der Fokus auf den daraus entstehenden Chancen für die Zukunft,“ ergänzt AGR-Geschäftsführer Lukas Freise.