Holzbau
30. September 2019

Dialogtag der bayerischen Sägeindustrie 2019 in München

Am 27.09.2019, lud der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) zum traditionellen Treffen der bayerischen Sägeindustrie nach München. Zentrales Thema dieses Dialogtages war der Klimawandel und seine Folgen für die Wald- und Holzwirtschaft.

Die Lage in den von Trockenheit und Stürmen gebeutelten Wäldern ist dramatisch. Die gesamte Branche setzt große Anstrengungen in die Aufarbeitung der Schäden und möchte Holz als klimafreundlichen Rohstoff stärker in den Fokus rücken.

Die Politik hat das Potenzial von Holz erkannt. „Im Hinblick auf den Klimawandel ist es dringend notwendig, die Waldbewirtschaftung und Holzverwendung weiter voranzutreiben“, so der Ehrengast und Redner der Veranstaltung, Staatssekretär Roland Weigert aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. „Neben der CO2-Speicherfunktion von Holzprodukten und dem Ersatz energieintensiver Produkte kommt dem Beitrag der Sägeindustrie zur regionalen Wertschöpfung dabei eine ebenso wichtige Rolle zu, die es auszubauen gilt“.