proHolz Bayern steht für Klimaschutz und Energiewende
Holzbau und Holzenergie leisten einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz. Nutzwälder sind CO2-Senker. Gezielter Waldumbau schafft klimastabile Wälder. Die Ökobilanz beweist: Holz ist ein energieeffizienter Natur- und Werkstoff.


proHolz Bayern steht für Wertschöpfung
Holz ist der ideale Kreislaufwerkstoff. Holz schont die Ressourcen. Holz ist energieeffizient. Holz ist wieder verwertbar. Holz ist nachhaltig. Effiziente Holzverwendung bedeutet, Holz so weit als möglich stofflich zu verwenden. Dadurch wird die Wirtschaftskraft in Bayern spürbar gestärkt, Beschäftigung und Wertschöpfung wachsen signifikant.


proHolz Bayern steht für Vernetzung
Die Wirtschaftsbetriebe der Holzwirtschaft sind kleingliedrig und in der Fläche angesiedelt. Sie bieten Arbeits- und Ausbildungsplätze im ländlichen Raum. Die forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse sind Dreh- und Angelpunkt für Holzverwendung und Waldpflege. Das Holz der kurzen Wege sichert die regionale Versorgung.


proHolz Bayern steht für innovatives Wirtschaften
Die Wirtschaftlichkeit von Gebäuden muss sich an den Zielen der Energiewende und des Klimaschutzes orientieren. Holzbaulösungen im Neubau sind über die gesamte Nutzungsdauer wirtschaftlich. Die Sanierung und Modernisierung von Gebäuden mit Holz erhöhen deren Wirtschaftlichkeit und geben der Architektur der 50er bis 80er Jahre eine zweite Chance.


proHolz Bayern steht für Nachhaltigkeit
Die integrative Nutzung des Waldes auf der ganzen Fläche ist nachhaltig. Partielle Stilllegungen führen zur Übernutzung der verbleibenden Fläche. Der Wald, wie wir ihn vorfinden und schätzen, ist das Ergebnis des achtsamen Umgangs über viele Generationen und 300 Jahre hinweg. Das PEFC-Gütesiegel ist der Nachweis für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Wald.


proHolz Bayern steht für exzellente Ausbildung und Praxistransfer
Die Holzbaukultur wird an vielen Hochschulen druckvoll etabliert. Leuchtturmprojekte aus Holz zeigen an guten Beispielen, wie es funktionieren kann. Planungshilfen für den Holzbau unterstützen interessierte Fachplaner in ihrer Arbeit.


proHolz Bayern steht für vielfältige Kultur
Der bewirtschaftete Wald gibt der Kulturlandschaft in Bayern ein Gesicht. Bewirtschafteter Wald schützt angrenzende landwirtschaftliche Flächen, Berghänge, Almflächen und Wassereinzugsgebiete. Bewirtschafteter Wald bietet Lebensraum für Erholung und Freizeit. Die Bewirtschaftung hat unsere Wirtschaftswälder zu vielfältigen Lebensräumen mit hoher Biodiversität und zum größten Biotopverbund in unserem Land werden lassen.