PEFC garantiert Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft
Der Wald erfüllt vielfältige Funktionen. Er bietet einen Arbeitsplatz. Er liefert den wertvollen nachwachsenden Rohstoff Holz. Er schützt vor Lawinen, Muren und Hochwasser. Er bietet den Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Und er dient der erholungssuchenden Bevölkerung als vielfältiges Betätigungsfeld.

Es ist deshalb notwendig, durch nachhaltige Bewirtschaftung zu gewährleisten, dass der Wald mit seinen vielfältigen Funktionen für kommende Generationen erhalten bleibt. Die Zertifizierung nach PEFC (= Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes – Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen) bietet Forst- und Holzwirtschaftsbetrieben die Möglichkeit, ihr Engagement für die Umwelt und ihre Verantwortung im Umgang mit dem Roh- und Werkstoff Holz zu zeigen.

Entscheidende Bedeutung kommt dabei dem ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit zu. Es handelt sich bei PEFC um ein integratives Konzept, das ökologische, soziale und ökonomische Aspekte verbindet. Weiterhin ist PEFC der Garant für eine kontrollierte Verarbeitungskette – unabhängig überwacht, lückenlos nachvollziehbar und nachhaltig. Inhaltlich basiert das Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung PEFC auf internationalen Beschlüssen der Nachfolgekonferenzen der Umweltkonferenz von Rio (1992).

In Bayern ist der Bayerische Waldbesitzerverband e.V. der Sitz der Regionalen Arbeitsgruppe PEFC Bayern. Die Arbeitsgruppe besteht aus 18 Mitgliedern und setzt sich aus Vertretern aller Eigentumsarten, der Industrie und verschiedener Verbände zusammen. Es finden regelmäßig Arbeitsgruppentreffen statt, bei denen aktuelle Themenstellungen und Entwicklungen zum PEFC diskutiert werden.

Beteiligt an PEFC Bayern sind:

  • Bayerischer Bauernverband
  • Bayerischer Forstverein e.V.
  • Bayerischer Gemeindeunfallversicherungsverband
  • Bayerische Staatsforsten
  • Bayerischer Waldbesitzerverband e.V.
  • Bundesforst
  • Forstamt der Stadt Augsburg
  • IG B.A.U.
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.
  • UPM Forest CE
  • Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V.
  • Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern/Thüringen e.V.

Jeder Waldbesitzer kann an der Zertifizierung nach dem PEFC teilnehmen. Voraussetzung dafür ist eine positive Beurteilung der Waldbewirtschaftung in der Region. Diese muss die Anforderungen von PEFC erfüllen. Der Waldbesitzer muss sich durch eine freiwillige Selbstverpflichtungserklärung zur Einhaltung aller PEFC-Standards bereit erklären. Auf dieser Grundlage erhält der Waldbesitzer die PEFC-Urkunde und damit das Recht, das PEFC-Logo zu verwenden. Jedes Jahr wird die Einhaltung der PEFC-Standards stichprobenartig durch ein unabhängiges Unternehmen überprüft.