Waldameisen als Botschafter – für naturnahe Forstwirtschaft und als Sinnbild für die Branche Forst Holz Papier auf der weltweit größten Forsttechnik-Messe

Die 17. KWF-Tagung fand vom 9. bis 12. Juni 2016 in Roding in der Oberpfalz unter dem Motto „Wälder, Menschen, Märkte – Forstwirtschaft nutzt natürlich!“ statt. proHolz Bayern ging erstmalig dort neue Wege im Marketing und sorgte so für Überraschung und Begeisterung bei den Messebesuchern und Mitausstellern.

Der proHolz Bayern Auftritt auf dem Marktplatz Forst & Holz stand unter dem Motto "Wir wirtschaften mit der Natur". Gemeinsam mit der Schauspielgruppe „Theater Pikante“ wurde dieser Slogan auf amüsante Weise umgesetzt. Mit Waldameisen als Botschafter für eine nachhaltige Forst- und Holzwirtschaft  wurde das Gelände rund um den Marktplatz in eine Schaubühne umgewandelt und so die Aufmerksamkeit auf proHolz Bayern gelenkt. Sehr realitätsnah und auf eine gewisse chaotische Art begeisterten die Ameisen mit ihrer eigenen Sprache, Mimik und Gestik die Umstehenden und sorgten so dafür das proHolz Bayern im Gedächtnis bleibt.

Gestützt wurde diese zielgruppenorientierte Ansprache durch eine Endlosfaltkarte, deren Botschaften sich quasi „erfalten“ lassen. Mit den Worten  „Holz aus Bayern – gut für Bayern – proHolz Bayern“ brachte sie den Messebesuchern auf spielerische Art näher, wofür das Branchenbündnis proHolz Bayern einsteht: für die Unterstützung einer nachhaltigen Forstwirtschaft und eine verstärkte Nutzung von Holz.

Passend dazu stellt proHolz Bayern die zwei neuen Plakate „Unser Wald. Unsere Verantwortung“ und „Das Runde wird zum Eckigen“ vor, die wir mit dem Bayerischen Waldbesitzerverband e.V., dem Bayerischen Bauernverband und dem Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern-Thüringen e.V. entworfen haben. Zu sehen waren auch die drei aktuellen Waldschilder von proHolz Bayern.

Impressionen des ersten Tages
Impressionen des zweiten Tages
Impressionen des dritten Tages
Impressionen des vierten Tages